Aktionstage “Sicherer Schulweg” im September

Bild: extra3 (zum Thema “Elterntaxis”)

Wir brauchen eure Hilfe: vom 16. September (Donnerstag) bis zum 22. September 2021 (Mittwoch) findet wieder die jährliche “Europäische Mobilitäswoche” statt.

Dazu sind wieder verschiedene Aktionen geplant – unter anderem der “Parking Day”

… aber auch zwei Aktionstage zum Thema “Sicherer Schulweg”.

Veröffentlicht am

infraVelo Projekt Karte

Vor wenigen Tagen ist eine visualisierte Karte von der infraVelo GmbH erschienen die über Radverkehrs Projekte informiert und dies für Alle Berliner Stadtbezirke. Unter http://www.infravelo.de/karte/ ist die Karte einsehbar und ich staune wieviele Projekte Allein für Treptow-Köpenick auf dieser Karte zu entdecken sind.

Veröffentlicht am

Interview mit dem RBB

Doreen Thomas und Andreas Paul vom ADFC Treptow-Köpenick

Am 7.12.20 kam der RBB-Reporter Jan Menzel nach Adlershof, um Doreen und Andreas aus unserer Stadtteilgruppe zu interviewen.

Das Interview sollte für kleine Beiträge auf Inforadio und RBB24 verwendet werden.

Hier ist der erste Beitrag:

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2020/12/berlin-radwege-fahrradstrassen-radfahrer-autofahrer-bezirke-senat.html

Hier ein Auszug:

Doch für Andreas Paul wird dadurch das Verkehrsproblem nicht gelöst. “Die Dörpfeldstraße ist an der schmalsten Stelle gerade mal 15 Meter breit und da sollen zwei Straßenbahnspuren rein und zwei Autospuren, da sollen Fußgänger unterkommen und Radfahrer mit genug Platz”, sagt Paul, der auch für den ADFC aktiv ist. “Das geht sowieso nicht.”

… viel Spaß beim lesen.

Veröffentlicht am

Barrierefreiheit im Radverkehr? Das Drängelgitter und seine Alternativen.

Barriere für Alle: Unnötiges und deutlich zu enges Drängelgitter auf einem bei Fußgängern und Radfahrern beliebten Uferweg an der Müggelspree (Birkenstraße, vor dem Gebäude der ‘Berliner Kanubären’) – cc-by-sa-4.0; Stg-TK des adfc-berlin

Glücklicherweise eher die Ausnahme ist inzwischen die obige, etwas aus der Zeit gefallene ‘Umlaufsperre’ in Köpenick. Auch für Rollstuhlfahrer und andere mobilitätseingeschränkte Menschen stellt sie ein unnötiges Hindernis, wenn nicht gar das Ende des Weges, dar. Doch auch regelkonforme Drängelgitter haben ihre Tücken.

Veröffentlicht am

Aktuelles aus dem Amt: Beteiligungsverfahren und BVV-Drucksachen in Treptow-Köpenick – November 2020

"Berlin hat 240 km Wasserwege, vom Teltowkanal aus wären direkte Fährverbindungen zu vielen wichtigen Zielen in Berlin möglich!" Andreas Paul, Sprecher STG TK, auf der Sommerradtour Stiftungsprofessuren
“Berlin hat 240 km Wasserwege, vom Teltowkanal aus wären direkte Fährverbindungen zu vielen wichtigen Zielen in Berlin möglich!” Andreas Paul, Sprecher Stg ADFC TK, auf der Sommerradtour Stiftungsprofessuren

Beteiligungsverfahren zu Baumschulenweg und Köpenick, verschiedene Anträge in der Bezirksverordnetenversammlung und Beschlüsse – es ist einiges los im bezirkspolitischen Spätherbst. Fährverbindungen als Teil einer intermodalen Mobilitätswende sind auch in der BVV ein Thema. Eine Übersicht mit Meinungsbeiträgen des Autoren gibt es hier.

Veröffentlicht am

Veranstaltungen im November und Dezember 2020 sowie Workshopherbst des ADFC Bundesverbandes

Kundgebung auf der B96A in Baumschulenweg 2020

Diese Terminsammlung wird bei Bedarf im Laufe der Monate aktualisiert, später nochmal reinschauen lohnt sich also! Sie versteht sich zugleich als offenes Angebot, welches von der Mitarbeit vieler lebt. Wenn hier eine Veranstaltung fehlt, schickt uns gerne eine Mail: redaktion@adfc-tk.de

Veröffentlicht am

Fotos und Berichte von der B96A-Demo am 18.10.2020

Radverkehr ist bunte Vielfalt, selbst im Regen – cc-by-sa-4.0; Leila Paul

Wir hatten gestern – trotz widriger Umstände und nasskaltem Wetter – eine gute Zeit und eine schöne Demo. Vielen Dank an alle, die diese möglich gemacht haben und mitgefahren sind! Hier findet ihr eine Sammlung an Fotos und Berichten, die noch ergänzt wird. Später noch einmal reinschauen lohnt sich also!

Veröffentlicht am

Infostand des Berliner Senats – per Lastenrad zur Mobilitätswende: Mi, 21.10. 10:30-15:30 Uhr auf dem Marktplatz Adlershof

Nach einer kurzfristigen Verschiebung (der Marktbesuch war ursprünglich für den 14.10.) angekündigt) kommt das Infolastenrad der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zum zweiten Mal nach Treptow-Köpenick, diesmal nach Adlershof.

Veröffentlicht am
Spenden für eine Fahrrad-Rikscha