Unsere Prioritätenliste

Diese Prioritätenliste der Stadtteilgruppe des ADFC Treptow-Köpenick soll unsere Kernanliegen darstellen.

Wir möchten die alltägliche Situation aller Menschen in Treptow-Köpenick beim Fahrradfahren substanziell verbessern und den Radverkehrsanteil erhöhen. Gemeinsam mit den Zufußgehenden setzen wir uns für eine Neugestaltung und gerechte Verteilung des öffentlichen Verkehrsraums ein.


Wir folgen dabei zwei Leitlinien:

1.) Umsetzung des Berliner Mobilitätsgesetzes

Dazu gehören:

  • eine öffentliche und konkrete Zielsetzung bei der Umsetzung des MobG
  • schnellere Umsetzung der geplanten Radschnellverbindungen sowie des Radwegenetzplans
  • zentrale, durchgehende Tangentialverbindungen für den Fahrrad-Mittelstreckenverkehr

 

2.) Die „Vision Zero“ – für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Dazu gehören:

  • die konsequente Anwendung des Prinzips “Vision Zero” bei allen Umbau- und Neubaumaßnahmen sowie an allen Unfallorten
  • Zentrale Aufnahme, Priorisierung und systematische Beseitigung gefährlicher Infrastruktur
  • Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung – beispielsweise durch Einrichtung von Spiel- bzw. Fahrradstraßen vor allen Schulen und Kindergärten

Dafür bieten wir unsere fachliche Kompetenz an. Wir nutzen dafür unsere Verbindungen zu allen demokratischen Parteien, Umweltverbänden und anderen Mobilitätsvereinen sowie örtlichen Initiativen der Bürgerinnen und Bürger.

Stand Oktober 2022


Zur Zeit (2023) arbeiten wir an folgenden konkreten Projekten:

  • Mobilitätsgesetz im Bezirk umsetzen – durch die Zusammenarbeit in der Mobilität-AG des Bezirk und anderen Projekten
  • “Wir zählen” – wir wollen eine solide Faktenbasis für die Mobilitätswende schaffen.
  • Infrastruktur im Bezirk entwickeln und Bauvorhaben beobachten
  • Realisierung von Füllprofilen in Tramgleisen
  • Sichtbarkeit des ADFC erhöhen (Feste, Events, Aktionen)
  • Soundbike ausbauen und Flotte-Berlin unterstützen
  • mit anderen progressiven Gruppen bei Mobilitätsthemen vernetzen
Spenden für eine Fahrrad-Rikscha