05.08.2020 um 17:30 Uhr: Geisterrad-Mahnwache + #VisionZero-Fahrraddemonstration (Johannisthal)

Am 03.08.2020 starb ein Radfahrer in Johannisthal, nachdem er von einem Lkw-Fahrer gerammt wurde.
Mit einer Kundgebung gedenken ADFC Berlin e.V. und Changing Cities e.V. des Radfahrers.

Gedenkkundgebung und #VisionZero-Demo:
05.08.2020 (Mittwoch)
17:30 Uhr
Hermann-Dorner-Allee/Ernst-Ruska-Ufer

Die Kundgebung und die #VisionZero-Fahrraddemonstration zum Verkehrsministerium (BMVI) sind als Versammlung angemeldet. Die Demo endet mit einer Abschlusskundgebung vor dem BMVI.
Der genaue Unfallhergang ist noch ungeklärt, erste Infos liefert die Pressemeldung der Polizei Berlin.

An der gleichen Straße wurde bereits 2018 ein Radfahrer durch einen damals rechtsabbiegenden LKW-Fahrer getötet. Es scheint sich diesmal jedoch nicht um den typischen Fall eines rechtsabbiegenden LKWs gehandelt zu haben. Um solche Unfälle in Zukunft zu verhindern, reichen Abbiegeassistenten und Notbremssysteme nicht aus. Wichtige Maßnahmen darüber hinaus sind die Entflechtung des LKW/KFZ- und Radverkehrs durch attraktive Vorrangrouten für Radfahrer abseits der Hauptverkehrsstraßen, Verkehrsvermeidung allgemein und gute, stressfreie Arbeitsbedingungen für LKW-Fahrer.

Getötete Radfahrende 2020: www.geisterraeder.de
Bei dem Radfahrer handelt es sich bereits um den zwölften getöteten Radfahrenden in diesem Jahr.

Originalmeldung des ADFC zur Gedenkkundgebung und #VisionZero-Demo mit Route

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.