Future Mobility Summit 2022: Bericht und Fotos

Am 7. und 8.9. war das SAI-Lab der TU Berlin mit Michael aus Schöneberg sowie Michael und Roland aus unserer Stadtteilgruppe auf dem jährlich stattfindenden Future Mobility Summit des Tagesspiegels mit einem eigenen Ausstellerstand vertreten. Zwei Tage lang wurden auf der Veranstaltung die Top-Themen des Mobilitätssektors mit hochkarätigen Sprecher:innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft diskutiert. Der Future Mobility Summit bot in diesem Jahr exklusive Digital- und Präsenzformate, großzügige Ausstellerflächen, Workshops und verschiedene Networking-Möglichkeiten. Danke an Michael, der die notwendigen Abstimmungen für unsere Teilnahme an dieser wichtigen Veranstaltung mit dem Tagesspiegel durchgeführt hatte.

Nachdem am 3.9. unsere Generalprobe beim Nachbarschaftsfest am Rathaus Schöneberg stattfand, hatten wir die gesamte Standausrüstung bereits am Vorabend zur TU gefahren. Michael transportierte mehrere Lastenradanhänger von Schöneberg dorthin, Roland hatte eine längere Anfahrt mit Dörte aus Adlershof. Unser Stand wurde die ganze Nacht hindurch persönlich! von einem jungen Kollegen des Security Services bewacht.

Geschafft – alles ist schon mal an Ort und Stelle

Dörte schnupperte am Vorabend schon mal Konferenzluft und hoffte, dass die Konferenzteilnemer:innen sich intensiv in den nächsten beiden Tagen austauschen, damit die Verkehrswende noch mehr Fahrt aufnimmt.

Viel Erfolg beim Future Mobility Summit – Lasst die Köpfe für die Mobilitätswende rauchen!
Eure fLotte Dörte aus Adlershof

Am Mittwoch klingelte der Wecker bei uns ungewöhnlich früh um 5 Uhr, denn wir sollten unseren Stand im Außenbereich bereits um 8 Uhr aufgebaut haben, da die ersten Teilnemer:innen früh auf den Beinen waren. Tom aus Lichtenberg hat uns am ersten Tag tatkräftig unterstützt und so war unser Stand pünktlich aufgebaut.

Unser TU/SAI-Lab Stand ist fertig aufgebaut
Michael und Tom
Kurbeln für die Umwelt auf dem CargoBikeCity-Demonstrator
1 Tour auf dem Cargobikometer = 1 fLotte-Einkaufschip

Einer der ersten Standbesucher kurbelte fröhlich auf unserem CargoBikeCity-Demonstrator. Damit wollen wir künftig in der ganzen Stadt viele Cargobikometer-Kilometer in der realen Welt sammeln und als virtuellen Energiespeicher in unserem künftigen Spiel CargoBikeCity verwenden.

Der Cargobikometer-Demonstrator mit Handkurbel durfte natürlich auch nicht fehlen. Damit hatten die Kinder bereits beim FEZ-Kindertag 2019 mächtig Spaß und wollten Kilometerkurbelweltmeister werden.

Cargobikometer-Demonstrator und das zusammengebaute Modell aus dem Mini-fLotti Lastenradbausatz

Neben dem Spaß am Fahrradfahren ging es am Stand jedoch vor allem um Lastenräder und Lastenradanhänger des SAI-Lab und der fLotte sowie um das Projekt “Berlin zählt Mobilität” des ADFC Berlin. Wir hatten unseren mobilen SAI-Lab-Demonstrator mit Solarpanel, Powerbank, LTE-Router, IoT-LoRaWAN-Gateway, Feinstaubsensor und Telraam-Outdoorsensor live im Einsatz und haben viele Fußgänger, Fahrräder, kleine und große Autos gezählt.

Unsere Tische reichten gerade so aus, um die ganze Technik aufzustellen.

Raspberry Pi 4 basiertes HDMI-Display, Telraam-Sensor und WZePaperDisplay – noch mit Zähldaten aus Adlershof (v.l.n.r)

Unser Stand bot am ersten Tag bei schönem Wetter viele Gelegenheiten unsere Projekte vorzustellen und neue Kontakte zu knüpfen.

Da am zweiten Tag Starkregen angesagt war, konnten wir von unserem Außenposten in das TU Hauptgebäude umziehen und waren somit mitten im Geschehen.

Unser Stand im TU Hauptgebäude
fLotte-Werbespots auf dem erst kürzlich fertiggestellten HDMI-Display

Die bereits im September 2019 von Schüler:innen der Klasse 5a der Heide Grundschule Adlershof erstellten fLotte-Werbespots sowie das aktuelle fLotte-Video zog viele Konferenzteilnemer:innen in ihren Bann.

Michael (links im Bild) – einer unserer Zählprojekt-Experten
Roland erklärt die IoT-Technik des Cargobikometers
Saskia hat eine Konferenzpause genutzt und sich auf dem CargoBikeCity-Demonstrator kurz entspannt (Video: bitten anklicken)
Julia von Cargoroo kurbelte auch fleißig auf unserer Dörte aus Adlershof

Nach zwei intensiven Tagen des Austausch und vieler neuer Kontakte ging der Future Mobility Summit 2022 für uns zu Ende und wir machten noch ein schönes Erinnerungsfoto mit Julia.

Nur gemeinsam schaffen wir die Mobilitätswende!
Alles wasserdicht verpackt geht’s nach Hause und bald zu neuen Events

Das Bildmaterial steht unter dieser Lizenz: cc-by-sa-4.0, adfc-tk.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spenden für ein Fahrrad-Codiergerät