Rückblick: Treffen am 10.12.20

Am 10.12.20 war unser Treffen – wegen Corona wieder online.

Unsere Themen waren unter anderem:

  • Geplante Demonstration 2021: diesmal wollen wir uns um sichere Schulwege kümmern. Nächstes Mal wollen wir zu diesem Thema ein paar Entscheidungen fällen.
  • Orga:
    • Es ist sehr schön, das der ADFC-Berlin so schnell einen eigenen Jitsi-Server aufgesetzt hat: Danke.
    • Wenn wir – nach Corona – uns wieder persönlich treffen können: der künftige Raum ist gesichert.
    • Wir werden uns im Januar an einem Dienstag treffen: der 12.1.21. Florian will bis dahin ein Etherpad aufsetzen, das wir testen wollen.
  • Die Reaktion auf die Veröffentlichungen des Bundesverbandes des ADFC zum Thema BER sind auf ein gutes Medienecho gestoßen. Sehr schön.
  • Es gab am 7.12. ein Radiointerview für RBB24 und Inforadio am Bahnhof Adlershof. Hauptthema war die schlechte Radverbindung zwischen Teltowkanal und Bahnhof Köpenick – und der Missachtung der Bezirksverwaltung von Beschlüssen dazu (seit 2012 haben bürgerschaftlichen Vertreter gemeinsam mit Bezirksvertretern und Verkehrsplanern einen fundierten Radverkehrsplan für die Dörpfeldstrasse erarbeitet und beschlossen – dieses Verkehrskonzept wird zur Zeit mißachtet).
  • Ein kurzer Bericht zur Cargobike Academy am 29.11.20.
  • Resümee zu politischen Kontakten und Gesprächen:
    • GRÜNE auf Bezirksebene
    • SPD auf Bezirksebene und Abgeordnetenhaus
    • CDU (im Januar geplant)
  • Am 27.11.20 war eine ausführliche Videokonferenz mit Vertretern der „FahrRäte“, der Bezirke, des Senats und der Verwaltung zu verschiedenen Radthemen: Radnetz, Fahrradparken, Umsetzungspläne und anderes. Unser Rückblick war durchwachsen.
  • AG Verkehr im Bezirk: wir sind sehr enttäuscht. Es fehlen die beiden Vollzeitstellen für die Radverkehr – dies ist ein klarer Verstoß gegen §37 des Mobilitätsgesetzes. Durch den Vergleich mit den anderen Berliner Bezirken wissen wir, das die Verwaltung in TK an dieser Situation Mitschuld trägt. Soweit möglich, versuchen wir immer wieder Lösungen zu thematisieren. Leider sind die Möglichkeiten dazu sehr gering.
  • Schon wieder gibt es Fahrradtote in Berlin. Da wir bei den Mahnwachen keine Vereinpolitik thematisieren wollen (ADFC-Fahnen), haben wir Material (Fahne) zum Thema „Vision Zero“ bestellt.
  • Ein großes Interview mit Lisa Feitsch von der ADFC-Geschäftsstelle. Sie will in der nächsten „Radzeit“ einen Bericht über Treptow-Köpenick schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.