ADFC fordert Anbindung des Flughafens BER ans Radverkehrsnetz

Wir brauchen mehr als eine Fahrradweg-Notlösung für den BER. cc-by-sa-4.0: Details direkt im Bild

Wer zur Zeit mit dem Fahrrad zum BER fahren will, hat einige Probleme:

Der direkte Weg zum BER ist Fahrradfahrenden aus Berlin versperrt (Auf dem Foto rechts ist der Weg Richtung Berlin. Auf dem Foto links ist der BER ungefähr 2 Kilometer entfernt.) Bild: cc-by-sa-4.0 adfc-tk.de
Unterwegs sehen die Chancen für Radfahrende auch nicht rosig aus. Bild: cc-by-sa-4.0 adfc-tk.de
Irgendwo am Rande findet sich – zwischen Autobahnauffahrt und 5 spuriger Autostrasse – ein gemischter Rad- und Fußweg. Bild: cc-by-sa-4.0 adfc-tk.de

Der BER steht wegen vieler (negativer) Dinge im „Guinnessbuch der Rekorde“: Verzögerungen, Pleiten, Pech und Pannen. Um die Probleme komplett zu machen, wurden die Radfahrenden vergessen.

In 10 Jahren werden zirka 85.000 Menschen einer Arbeit rings um den Flughafen nachgehen – allein diese Zahl würde ein großzügiges Radnetz rechtfertigen. Bei anderen Europäschen Flughäfen gab es deswegen keine Diskussion – Radfahrende sind dort selbstverständlich.

Wir, die Vertreter des ADFC-Treptow-Köpenick, kämpfen schon seit mehreren Jahren, um auf diesen Umstand aufmerksam zu machen. Ob es das Dialogforum des BER ist oder irgendeine andere Institution – fast allen ist dieser Umstand scheinbar komplett egal.

Jetzt haben wir Unterstützung durch den Bundesverband des ADFC bekommen:

https://adfc-berlin.de/radverkehr/infrastruktur-und-politik/943-adfc-fordert-anbindung-des-flughafens-ber-ans-radverkehrsnetz.html

… diese Meldung wurde inzwischen von überregionalen Medien aufgegriffen (Beispiel):

Heise: https://www.heise.de/hintergrund/ADFC-setzt-sich-fuer-Anbindung-des-Flughafens-BER-ans-Radverkehrsnetz-ein-4970444.html

TAZ: https://taz.de/Versaeumnis-beim-BER/!5731473/

Radio1 (verfügbar bis 1.12.21): https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/rad/fahrradparkplaetze_berlin.html

Na, vielleicht werden wir jetzt endlich gehört.

2 Antworten auf „ADFC fordert Anbindung des Flughafens BER ans Radverkehrsnetz“

  1. Es ist nicht nur der Weg, sondern auch das Abstellen: 10 Abstellbügel gibt es vor dem Steigenberger-Hotel an Terminal 1, mehr nicht. Nebenan wäre reichlich Platz unter einer Überdachung. Woanders parken ist laut Hausordnung untersagt.

    Auch Mitarbeitende haben es nicht leicht: für sie gibt es 3 Drahtzaunelemente (Bauzaun) auf der Wiese neben den Autoparkplätze. Immerhin provisorisch gekennzeichnet als Radabstellfläche.

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Paul Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.